9.11.2021 – Schwere Körperverletzung in Wien

10.11.2021 Wien. Zeugen gaben an beobachtet zu haben, wie ein 32-Jähriger vor einem Mehrparteienhaus auf dem Gehsteig aufschlug.

Die Ersthelfer verständigten sofort die Einsatzkräfte.

Der Verletzte gab vor Ort noch an, dass es in der Wohnung zu einer Auseinandersetzung gekommen sein soll, er soll mit Pfefferspray besprüht und aus dem Fenster gestoßen worden sein.

Der 32-Jährige wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Opfer stellten die Polizisten weiters noch zwei gefälschte belgische Ausweisdokumente sicher.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Landstraße durchsuchten mit Unterstützung der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) die betreffende Wohnung im ersten Stock.

In der Wohnung befand sich keine Person mehr, jedoch wurden Suchtmittel, Verpackungsutensilien sowie Pfeffersprays sichergestellt.

Noch vor Ort gelang es den Polizisten einen 18-jährigen Tatverdächtigen (Stbg.: Russische Föderation) auszuforschen.

Der 18-Jährige wurde von Beamten des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf und der WEGA aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien noch in den Abendstunden an seiner Wohnadresse in Wien-Floridsdorf festgenommen.

In einer ersten Befragung bestritt der Tatverdächtige eine Beteiligung.