7.5.2022 – Mann attackiert in Wien-Donaustadt einen Polizisten bei Strafgeldeinhebung

8.5.2022 Wien. Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt fuhren zur Wohnung eines 39-jährigen österreichischen Staatsbürgers, da dieser Verwaltungsstrafen nicht zahlte und nun die Vorführung zum Strafantritt drohte.

Den Polizisten wurde durch einen Mitbewohner die Türe geöffnet und Zutritt zur Wohnung gewährt. Der 39-Jährige war von Beginn an unkooperativ und wollte den offenen Strafbetrag nicht begleichen.

Als ihm durch die Polizisten erklärt wurde, dass er dann seine Verwaltungsstrafe in Form von einer Freiheitsstrafe begleichen muss, wollte er sich in seinem Zimmer einsperren.

Das konnten die Polizisten verhindern. Daraufhin attackierte er die Einsatzkräfte und es kam zur Festnahme, gegen die sich der 39-Jährige gewaltsam wehrte. Ein Beamter wurde dadurch leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Der Tatverdächtige wird wegen des Verdachts des Widerstands gegen die Staatsgewalt und der schweren Körperverletzung angezeigt und befindet sich in polizeilicher Anhaltung