3.11.2021 – Gewalt in der Privatssphäre: 49-Jähriger in Wien festgenommen

4.11.2021 Wien. In den gestrigen Nachmittagsstunden nahmen Polizisten der Polizeiinspektion Sibeliusstraße einen 49-jährigen österreichischen Staatsbürger in seiner Wohnung fest.

Er wird von seiner 27-jährigen Lebensgefährtin beschuldigt, sie im Zuge eines Streits geschlechtlich genötigt zu haben.

Weiters habe er sie an den Haaren zu Boden gerissen und habe ihr mit dem Fuß ins Gesicht getreten. Danach habe er auch noch Gegenstände aus dem Fenster geworfen.

Als Motiv gab der Mann Eifersucht an.

Gegen den Mann wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Eine besondere Herausforderung stellte für die Beamten die Tatsache dar, dass beide COVID-positiv und somit in Absonderung waren. Deshalb wurden die Polizisten von einem Kompetenzteam der Wiener Bereitschaftseinheit unterstützt.