28.11.2020 – Festnahmen nach Verstößen gegen das Suchtmittelgesetz in Wien

29.11.2020 Wien. Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität beobachteten einen 25-jährigen gambianischen Staatsangehörigen beim Verkauf von Suchtmittel (vermutlich Kokain).

Der Tatverdächtige wurde beim Betreten seines Wohnhauses festgenommen. In der Wohnung befanden sich vier weitere Männer (23 Stbg.: Gambia, 25 Stbg.: Portugal, 26 Stbg.: Guinea-Bissau, 33 Stbg.: Gambia).

Der 26-Jährige wurde nach dem Fremdenrecht festgenommen, da er sich illegal im Bundesgebiet aufhält. In der Wohnung konnten Suchtmittel sowie Bargeld vorgefunden und sichergestellt werden.

Im Zuge der Befragung ermittelten die Polizisten, dass die angehaltenen Männer an diesem Tag weitere Suchtmittelverkäufe an sechs Personen (im Alter von 36 -53) geplant hatten.

Die augenscheinlichen Käufer wurden angehalten und einvernommen.

Nach den Einvernahmen aller Personen ordnete die Staatsanwaltschaft Wien die Festnahme des 23-Jährigen sowie des 26-Jährigen wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels an.

Im Zuge dieser Amtshandlung wurden

• € 3.445,-
• 15,60 Gramm Kokain
• 9,10 Gramm Cannabiskraut
• 17,30 Gramm Amphetamine
• und eine Tablette Ecstasy
sichergestellt.