28.10.2021 – 13 Flüchtlinge am Wiener Hauptbahnhof aufgegriffen

29.10.2021 Wien. Im Zuge von schwerpunktmäßigen Kontrollen am Wiener Hauptbahnhof durch Beamte der Abteilung Fremdenpolizei und Anhaltevollzug (AFA) in Zivil, wurde diese auf eine Gruppe Männer aufmerksam, die sich in einem Zug aus Budapest befand.

Rasch stellte sich heraus, dass es sich bei den insgesamt 13 Männern um Flüchtlinge handelt, die sich nicht rechtmäßig im Bundesgebiet aufhielten.

Bei den Männern handelt es sich um 10 syrische, zwei ägyptische und einen irakischen Staatsangehörigen im Alter zwischen 17 und 49 Jahren.

Sie stellten alle einen Antrag auf internationalen Schutz und wurden anschließend in ein Polizeianhaltezentrum gebracht.