26.11.2020 – Festnahmen nach Personenkontrollen in Wien

27.11.2020 Wien. Im Zuge von Personenkontrollen konnten Beamte der Wiener Bereitschaftseinheit zwei Männer anhalten, gegen die eine aufrechte Festnahmeanordnung besteht.

In Wien-Josefstadt wurde ein 22-jähriger Mann (Stbg.: Tschechien) kontrolliert. Dieser gab zunächst eine falsche Identität gegenüber den Polizisten an. Erst nach mehrmaliger Aufforderung gab der Mann seine echte Identität preis. Dabei konnte festgestellt werden, dass gegen ihn ein europäischer Haftbefehl besteht. Der 22-Jähriger soll in der Tschechischen Republik mehrere Eigentumsdelikte begangen haben.

In Wien-Leopoldstadt wurde ein 37-jähriger Mann (Stbg.: Polen) festgenommen, da bei einer Personenkontrolle festgestellt werden konnte, dass gegen ihn eine aufrechte Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung besteht.

Beide Männer wurden in eine Justizanstalt gebracht.