24-Stunden-Verkehrssicherheit in Ottakring 2017

16.11.2017 Wien. Das Stadtpolizeikommando Ottakring koordinierte einen 24-stündigen Verkehrsschwerpunkt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, wobei zwei Schwerpunkte gesetzt wurden:

• Von 14.11.2017, 19 Uhr bis 15.11.2017, 7 Uhr führten insgesamt 60 Polizisten der Stadtpolizeikommanden Ottakring, Josefstadt, Fünfhaus und Döbling gemeinsam mit einem Schnellrichter und einem Amtsarzt eine Schwerpunktaktion durch, bei der das Hauptaugenmerk auf durch Suchtgift beeinträchtigte Autofahrer gelegt wurde.

• Am 15.11.2017, von 7-19 Uhr, führten insgesamt 10 Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring gemeinsam mit Beamten der Landesverkehrsabteilung einen Schwerpunkt zur Bekämpfung von Laserstörgeräten (Laserblockern) durch.

WERBUNG:

Insgesamt kam es binnen des 24-stündigen Schwerpunkts zu folgenden Amtshandlungen:

• 133 Identitätsfeststellungen
• 3 strafrechtliche Anzeigen (2 x Suchtgift, 1 x gefährliche Drohung)
• 1 fremdenrechtliche Festnahme und 7 fremdenrechtliche Anzeigen
• 2 Anzeigen wegen Lenkens eines Fahrzeugs unter Alkoholeinfluss
• 14 Anzeigen wegen Lenkens eines Fahrzeugs unter Suchtgifteinfluss
• 13 Anzeigen wegen Lenkens eines Fahrzeugs ohne Lenkberechtigung
• 2 Kennzeichenabnahmen und 14 Führerscheinabnahmen
• 5 Anzeigen wegen der Verwendung von Laserblockern
• 36 Anzeigen und 23 Organmandate wegen Geschwindigkeitsübertretungen
• 11 Anzeigen und 40 Organmandate wegen Telefonierens ohne Freisprecheinrichtung
• 2 Anzeigen wegen unzureichender Kindersicherung
• 2 Anzeigen und 13 Organmandate wegen Missachtung der Gurtenpflicht
• 239 sonstige Verkehrsanzeigen, 19 Verwaltungsanzeigen, 61 sonstige Organmandate