24.7.2018 – Messerstich in Wien-Ottakring

15.7.2018 Wien. Am 24. Juli 2018, um 23:00 Uhr, wurden insgesamt vier Streifenwagen des Stadtpolizeikommandos Ottakring wegen eines Messerstichs auf offener Straße zum Vorplatz der U-Bahn-Station Josefstädter Straße beordert.

Am Einsatzort konnten die Beamten einen stark blutenden 26-jährigen Mann am Boden liegend vorfinden.

Der Verletzte wurde von zwei Teams der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht – er befindet sich außer Lebensgefahr.

WERBUNG:

Laut Zeugenaussagen waren zuvor zwei Männer auf das Opfer zugekommen und hatten es um eine Zigarette gefragt, was der Mann jedoch verneinte.

Daraufhin war es zu einer Auseinandersetzung und einem Gerangel gekommen, woraufhin einer der Tatverdächtigen das Opfer mit einem Messer attackierte und ihm eine Stichverletzung im Oberkörper zufügte.

Eine umgehend durchgeführte Fahndung verlief negativ, es dürfte sich um zwei Männer handeln.

Der eine 170 bis 175 Zentimeter groß, 20-25 Jahre alt, muskulöse Statur, der andere 180 bis 190 Zentimeter groß, 35-40 Jahre alt, schlanke Statur.

Die Ermittlungen laufen.