16.8.2021 Messerattacke in Wien

16.8.2021 Wien. Beamte des Stadtpolizeikommandos Simmering wurden wegen eines angeblichen Messerangriffs alarmiert.

Das 56-jährige Opfer wartete vor einem Grundstück auf die Polizisten und gab an, dass es im Zuge einer Grillfeier mit Freunden zu einer Auseinandersetzung mit einem 57-Jährigen gekommen sein soll.

Der Tatverdächtige soll das Opfer zuerst geschlagen und dann mit einem Messer attackiert und verletzt haben.

Der verletzte 56-Jährige wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und mit Schnittverletzungen an den Armen in ein Krankenhaus gebracht.

Mit Unterstützung der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) betraten die Polizisten das Grundstück und nahmen den 57-jährigen bosnischen Tatverdächtigen fest.

Der Mann verhielt sich kooperativ. Es konnte eine Alkoholisierung von knapp einem Promille gemessen werden.

Die Tatwaffe wurde am Grundstück gefunden und sichergestellt.

Gegen den 57-Jährigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.