15.2.2021 – Festnahme nach Verdacht der gefährlichen Drohung in der Breitenseer Straße in Wien

16.2.2021 Wien. Im Zuge eines Streites soll eine 43-jährige serbische Staatsangehörige ihren 53-jährigen Ehemann mit einem Messer bedroht und verletzt haben.

Zuvor dürfte es zu Handgreiflichkeiten zwischen dem Paar gekommen sein.

Nachdem die Tatverdächtige dem Opfer das Messer an den Hals gehalten haben soll, flüchtete der Mann aus der Wohnung und alarmierte die Polizei.

Die Einsatzkräfte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus nahmen die 43-Jährige in der Wohnung vorläufig fest. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt.

Das Opfer wurde von einem Rettungsdienst erstversorgt und in ein Spital gebracht. Die Tatverdächtige wurde durch den Vorfall ebenfalls verletzt.

Beide Beteiligten wurden wegen des Verdachts der gegenseitigen Körperverletzung und die Frau wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung angezeigt. Zudem wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.