12.2.2021 – Verdacht des schweren Raubes in Wien

13.2.2021 Wien. Als alle Kunden das Geschäftslokal einer Supermarktfiliale verlassen hatten, versperrten die Angestellten das Geschäft und begaben sich in die Büroräumlichkeiten.

Beim gemeinsamen Zählen der Tageslosung wurden die Angestellten von drei maskierten Tatverdächtigen überrascht.

Die bislang unbekannten Tatverdächtigen bedrohten die Angestellten mit einer Eisenstange sowie einen hammerähnlichen Gegenstand und nahmen ihnen die Mobiltelefone ab.

Die Tatverdächtigen erbeuteten die Tageslosung und sperrten bei ihrer Flucht die Angestellten im Büro ein.

Die Mitarbeiter konnten sich circa 20 Minuten mit einem Reserveschlüssel aus dem Büro befreien und die Polizei alarmieren.

Bei dem Vorfall wurde keiner der Angestellten verletzt. Eine sofortige Fahndung nach den drei Tatverdächtigen wurde eingeleitet. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum-Ost, hat die Ermittlungen übernommen.

Der Polizei ist folgende Personsbeschreibung der Tatverdächtigen bekannt:

1. Tatverdächtiger bekleidet mit schwarzet Haube, roter Schal und dunkle Jacke mit weißem T-Shirt, ca. 165 cm groß.

2. Tatverdächtiger bekleidet mit grauer Stoffjacke, dunkler Haube und Schal, ca. 180 cm groß.

3. Tatverdächtiger dunkel bekleidet mit Schal und Haube.

Zweckdienliche Hinweise können unter der Telefonnummer 01/31310/62800 (LKA Zentrum-Ost, Journaldienst) weitergeben werden.