11.8.2021 – Alkoholisierter Mann bedroht in Wien Passanten und Polizisten

12.8.2021 Wien. Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden wegen einer randalierenden Person an einer Bushaltestelle alarmiert.

Als die Polizisten bei der Haltestelle eintrafen, nahmen sie sofort den offenbar stark alkoholisierten Mann wahr.

Der 37-jährige österreichische Staatsbürger bedrohte seine anwesende Mutter sowie weitere Passanten mit dem Umbringen.

Als die Beamten auf den Mann zugingen, zerbrach dieser eine Bierflasche und drohte lautstark die Polizisten sowie Anwesende umzubringen.

Nach Aufforderung und Androhung von Pfefferspray, ließ der 37-Jährige die Flasche fallen und ging auf die Polizisten zu. Dabei drohte er weiterhin mit dem Umbringen und drohte mit sexueller Gewalt gegen Polizistinnen.

Der Mann wurde von den Polizisten überwältigt und festgenommen.

Nach seiner Festnahme tobte der Tatverdächtige weiter und äußerste lautstarke „Sieg Heil“ Rufe.

Gegen den Mann wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot wegen der Drohung gegen seine Mutter ausgesprochen.