10.7.2019 – Räuberischer Diebstahl Wien-Margareten

11.7.2019 Wien. Ein 42-jähriger Tatverdächtiger (Stbg: Georgien) stahl in einem Supermarkt insgesamt 20 Packungen Schokolade im Gesamtwert von knapp 100 Euro und wurde dabei von Mitarbeitern der Filiale beobachtet und – als er aus dem Geschäft geflüchtet war – angehalten und zur Rede gestellt.

Der Angehaltene schrie herum und versuchte zu flüchten, wobei er einem 46-jährigen Mitarbeiter einen Faustschlag versetzte und ihn dadurch leicht am Kopf verletzte. Einen 28-jährigen Angestellten verletzte der Tatverdächtige am Arm. Gemeinsam mit einem dritten Mann konnte der aggressive 42-Jährige schließlich bis zum Eintreffen der Polizei fixiert werden.

Beamte nahmen den mutmaßlichen Täter, der über keinen Wohnsitz in Österreich verfügt, fest und zeigten ihn wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls an.

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde die Untersuchungshaft in Aussicht gestellt.