Häufung von Einbrüchen in Vorarlberg

1.12.2017 Vorarlberg. Seit Oktober 2017 wurden im gesamten Bundesland Vorarlberg über 70 Einbruchsdiebstähle in Wohnräume verübt.

Der Schwerpunkt befindet sich im Vorarlberger Rheintal (Dornbirn – Rheindelta – Bregenz). Die Tatzeiten sind sowohl tagsüber als auch zur typischen Dämmerungszeit.

Von der Polizei werden dazu umfangreiche Ermittlungen durchgeführt. Parallel zu den Ermittlungen finden auch Schwerpunktaktionen bzw. -kontrollen mit hohem Personal- und Zeitraufwand statt.

WERBUNG:

Da bisher keine Täterhinweise vorliegen, ersucht die Polizei die Bevölkerung in Zusammenhang mit diesen Einbruchsdiebstählen neuerlich um Mithilfe:

• Verdächtige Wahrnehmungen bitte unverzüglich der Polizei melden (auch über Notruf 133)! Wird die Polizei erst später verständigt, sind Kontrollen kaum mehr möglich, weil sich die Fahrzeuge oder Personen bis zum Eintreffen der Beamten schon entfernt haben.

• Bei Wahrnehmungen von verdächtigen Fahrzeugen bitte auch die Kennzeichen notieren! So ist es möglich entsprechende Überprüfungen durchzuführen.