8.8.2022 – Unfall in Hard

9.8.2022 Hard/Vorarlberg. Am 08.08.2022, gegen 13:20 Uhr, fuhr ein 41-jähriger Mann mit seinem LKW (Sattelanhänger) in Hard auf der Rheinstraße (L 202) aus Richtung Schweiz kommend in Richtung Lauterach.

Bei der Kreuzung Rheinstraße/Hofsteigstraße beabsichtigte der Lenker nach rechts abzubiegen, ordnete sich auf der Rechtsabbiegespur ein und hielt sein Fahrzeug an der Ampel bei Rotlicht an.

Zur selben Zeit fuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem E-Bike auf dem Radweg in dieselbe Richtung und hielt ebenfalls bei der Ampel an.

Als die Ampel wieder auf Grünlicht umschaltete, fuhr der Radfahrer geradeaus in Richtung Bregenz weiter und wurde vom rechts abbiegenden LKW erfasst. Der Radfahrer geriet dabei samt Fahrrad unter den LKW, wurde jedoch glücklicherweise nicht überrollt.

Der LKW-Lenker bemerkte den Unfall und brachte sein Fahrzeug unverzüglich zum Stillstand. Der unter dem LKW-befindliche 31-Jährige konnte sich selbst aus seiner misslichen Lage befreien und sich auf den angrenzenden Gehsteig retten. Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber „C8“ ins LKH Feldkirch geflogen.

Die L 202 musste für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Schaffung einer Landemöglichkeit für den Hubschrauber komplett gesperrt werden. Der Verkehr konnte fast zu Gänze umgeleitet werden.

Einsatzkräfte: Sieben Streifen der Bundespolizei samt Polizeidrohne, Rettung inkl. Notarztteam und Rettungshubschrauber mit ca. 10 Personen, Kfz-Sachverständiger, Kriseninterventionsteam
Polizeiinspektion Hard