8.3.2019 – Brand in Satteins

9.3.2019 Satteins/Vorarlberg. Am 8.3.2019, um ca. 15:00 Uhr, war ein Landwirt in Satteins damit beschäftigt, im Stallgebäude mit dem Strohhäcksler die gelagerte Streue zu zerkleinern.

Diese wurde nach oben auf ein unter dem Dach befindliches Lager geblasen. Dabei kam es zum Ausbruch eines Feuers.

Der Landwirt versuchte in der Folge den Brand mit dem vor Ort befindlichen Feuerlöscher zu löschen, was jedoch nicht gelang.

Nach erfolgter Verständigung rückte die Feuerwehr an, um den Brand zu bekämpfen.

Durch das Brandgeschehen wurden sowohl der Stall wie auch das alte Wohnhaus sehr stark beschädigt. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Ein weiteres Ausbreiten des Feuers wurde verhindert.

Bei den Löscharbeiten waren folgende Feuerwehren im Einsatz:

FW Satteins – 4 Fahrzeuge/30 Mann
FW Feldkirch-Stadt – 3 Fahrzeuge/15 Mann
FW Frastanz – 5 Fahrzeuge/50 Mann
FW Rankweil – 3 Fahrzeuge/18 Mann
FW Nüziders – 3 Fahrzeuge/14 Mann
FW Schlins – 4 Fahrzeuge/30 Mann
FW Altach – 2 Fahrzeuge/9 Mann
FW Röns – 2 Fahrzeuge/15 Mann
FW Düns – 2 Fahrzeuge/20 Mann
FW Dünserberg – 1 Fahrzeug/7 Mann
FW Göfis – 4 Fahrzeuge/25 Mann

Weitere Einsatzkräfte:

Hubschrauber „Libelle“
Rettung Feldkirch – 1 Fahrzeug/2 Mann
Polizei – 3 Beamte

Die weiteren Ermittlungen erfolgen am 9.3.2018 gemeinsam mit den Brandermittlern des Landeskriminalamts.