6.8.2018 – Abgang von Muren in Lech und Partenen

7.8.2018 Vorarlberg. Am 6.8.2018, um 16:16 Uhr, kam es im Gemeindegebiet von Lech aufgrund eines Gewitters mit starken Regenfällen zu einem Murenabgang.

Die Mure ging im Nahbereich der L 198 auf Höhe des Zürers Tälis ab, erreichte aber nicht die Straße.

Die Fahrbahn wurde jedoch überschwemmt, da der Flexenbach zu viel Wasser führte und musste für kurze Zeit (bis 17:15) Uhr gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.

WERBUNG:

Das Straßenbauamt Rauz und die Feuerwehr Zürs standen betreffend der Absicherungs- und Aufräumarbeiten im Einsatz.

Zu einem weiteren Murenabgang kam am 6.8.2018, um 17:30 Uhr, auf der Silvretta Hochalpenstraße.

Aufgrund der starken Regenfälle mit Hagel wurde die Straße im Bereich der Kehren 15,17 und 19 teilweise verlegt.

Fahrzeuge, die sich zum Zeitpunkt des Abganges in diesem Bereich befanden, wurden von Angestellten der Vorarlberger Illwerke und der Polizei ins Tal gelotst.

Es kam zu keinen Personen- oder Fahrzeugschäden.

Aufgrund anhaltender Steinschlaggefahr blieb die Silvretta Hochalpenstraße über Nacht gesperrt.

LPD Vorarlberg