6.10.2019 – Rettungsaktion an der Kanzelwand

7.10.2019 Riezlern im Kleinwalsertal/Vorarlberg. Am 6.10.2019, gegen 14:15 Uhr war eine 10-köpfige Wandergruppe mit teils mangelhaftem Schuhwerk in Riezlern auf einem Wanderweg von der Kanzelwand über die Riezler Alpe in Richtung Riezlern unterwegs.

Vier Personen der 10-köpfigen Wandergruppe musste teils verletzt und, teils unverletzt, aber total erschöpft, geborgen und mit dem Rettungshubschrauber Gallus 1 ins Tal geflogen werden.

Bei den geborgenen Personen handelt es sich um:

Eine 75-jährige Frau aus Deutschland, die wegen Erschöpfung und Knieschmerzen nicht mehr weitergehen konnte.

Ihr 76-jähriger Gatte rutschte aus, schlitterte einige Meter auf der Hose talwärts und stieß dabei mit dem Kopf gegen eine Wurzel, wodurch er sich eine blutende Kopfverletzung zuzog.

Ein 78-jähriger Mann aus Deutschland, kam zwar nicht zu Sturz, konnte aber wegen Erschöpfung den restlichen Talmarsch nicht mehr fortsetzen.

Eine 80-jährige Frau aus Deutschland konnte angeblich ihre Beine nicht mehr spüren und musste getragen werden, bevor sie ebenfalls mit dem Rettungshubschrauber ins Tal geflogen wurde.

Es waren folgende Einsatzkräfte vor Ort: Bergrettung Riezlern mit 2 Fahrzeugen und 11 Mann, die Bergrettung Mittelberg mit 1 Fahrzeug und 2 Mann, das Team des Rettungshubschraubers Gallus 1, die Walser Rettung mit 1 Fahrzeug und 2 Mann sowie die Polizeiinspektion Kleinwalsertal mit 1 Fahrzeug und 2 Mann.

Polizeiinspektion Kleinwalsertal