4.5.2019 – Polizeieinsatz in Dornbirn

4.5.2019 Dornbirn/Vorarlberg. Ein 22-jähriger Mann aus Dornbirn drohte in einem Video, welches er in der Nacht zum 4.5.2019 an einen Bekannten übermittelte, den Suizid mit einer Schusswaffe in seiner Wohnung in der Bahnhofstraße an.

Um 00:25 Uhr wurde die Polizei verständigt, welche aufgrund der unklaren Fremd-Gefährdungslage aus Sicherheitsgründen die Umgebung rund um den Wohnort des 22-Jährigen absperrte und zahlreiche Polizeistreifen, das EKO „Cobra“, sowie das Verhandlungsteam hinzuzog.

Die Verhandlungsgruppe konnte Kontakt zu dem 22-Jährigen herstellen und diesen dazu veranlassen, seine Wohnung zu verlassen.

Der Mann konnte vom EKO „Cobra“ gesichert werden und wurde zur Einvernahme zur PI Dornbirn gebracht.

Verletzt wurde niemand.

Am Einsatz waren 12 Streifen der Polizei, Diensthundestreife, EKO „Cobra“, Beamte des LKA und des Verhandlungsteams Rettung, Notarzt und Feuerwehr beteiligt.

LPD Vorarlberg