30.8.2022 – Tötungsdelikt in Bludenz (Nachtrag)

31.8.2022 Vorarlberg. Gestern Abend, kurz nach 20:30 Uhr, wurde eine 32-jährige Frau von ihrem getrennt-lebenden, 36-jährigen Ehegatten vor ihrem Wohnhaus in Bludenz angegriffen und durch mehrere Messerstiche in Bauch und Oberkörper tödlich verletzt. Sofort eingeleitete Reanimationsversuche blieben erfolglos. Die Frau ist noch am Tatort verstorben.

Beim Opfer handelt es sich um eine rumänische Staatsbürgerin, der Tatverdächtige ist türkischer Staatsbürger. Beide befanden sich seit längerem in einer Beziehung, gemeinsam haben sie drei Kinder.

Vor der Tat dürfte es eine zunächst telefonische Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und dem Täter gegeben haben. Vor dem Wohnhaus der Frau wurde sie dann vermutlich unvermittelt von dem 36jährige angegriffen und mit einem mitgebrachten Küchenesser tödlich verletzt.

Wenige Minuten nach der Tat meldete sich der 36-jährige dann telefonisch bei der Polizei, die ihn daraufhin unweit des Tatorts widerstandslos festnehmen konnte. Die Tatwaffe konnte in der Nähe sichergestellt werden.

In einer ersten Vernehmung zeigte sich der 36-jährige zur Tat geständig, die Ermittlungen und Einvernahmen sind noch am Laufen. Die Staatsanwaltschaft Feldkirch hat die gerichtsmedizinische Obduktion des Leichnams angeordnet.

Bereits in der Vergangenheit gab es wiederholt Fälle von Gewalt und Drohungen gegen die Frau, mehrmals wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgebrochen. Der Täter ist auch einschlägig vorbestraft.

LPD Vorarlberg