30.7.2020 – Unfall in Brand

31.7.2020 Brand/Vorarlberg. Am 30.7.2020, gegen 23:15 Uhr nahm ein 31-jähriger Hotelangestellter aus Deutschland vor einem Hotel in Brand das Motorrad seines Arbeitskollegen unbefugt in Betrieb.

Mit dem Zweirad fuhr er auf der Hauptstraße taleinwärts. Nach ca. 1 km Fahrt stieß er in einer leichten Linkskurve auf Höhe km 11,6 gegen eine bergseitige Natursteinmauer und stürzte. Dabei erlitt er schwere Verletzungen.

Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde er mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert.

Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Ein Alkotest verlief positiv. Der Fahrer ist nicht im Besitz einer Lenkerberechtigung für die betreffende Klasse.

Am Unfallort war die Rettung und der Notarzt Bludenz, das First Responder-Team Brand, die Feuerwehr Brand sowie die Polizei im Einsatz.

Polizeiinspektion Thüringen