28.4.2021 – Unfall in Hard

29.4.2021 Hard/Vorarlberg. Am 28.4.2021, gegen 13:30 Uhr, reihte sich der 62-jährige Lenker eines LKW mit seinem Sattelanhänger im Kreuzungsbereich Hofsteigstraße mit der Rheinstraße in Hard auf der Linksabbiegespur ein, um in weiterer Folge in Richtung Schweiz fahren zu können.

Aufgrund der roten Ampel hielt er sein Fahrzeug hinter der 44-jährigen Lenkerin eines E-Bikes auf der Abbiegespur an.

Nachdem die Ampel auf Grün umgeschaltet hatte, übersah der Fahrer des LKW die vor ihm befindliche Radfahrerin vermutlich aufgrund des toten Winkels vor seinem Fahrzeug.

Nachdem er sein Fahrzeug beschleunigt hatte, um in der Grünphase den Kreuzungsbereich verlassen zu können, fuhr er vermutlich der Radfahrerin von hinten auf ihr Fahrzeug auf, wodurch diese zu Sturz kam.

Im weiteren Verlauf rollte die Zugmaschine des LKW über den linken Fuß der am Boden liegenden Gestürzten. Durch das Rumpeln wurde der LKW Lenker auf den Unfall aufmerksam und hielt sein Fahrzeug sofort an.

Die 44-Jährige wurde anschließend durch eine Notärztin vor Ort erstversorgt und dann mittels RTW ins LKH Bregenz transportiert.

Der Verletzungsgrad der Fahrradfahrerin ist derzeit unbekannt. Es kann jedoch von einer schweren Verletzung ausgegangen werden.

Die Klärung der genauen Umstände des Unfallgeschehens sind Gegenstand von laufenden Ermittlungen. Ein Alkoholtest verlief mit beiden Beteiligten negativ.

Am Einsatz waren mehrere Streifen der Bundespolizei sowie der Polizeihubschrauber Libelle beteiligt. Außerdem war ein Notarzt sowie 4 Mitglieder der Rettung und ein Sachverständiger vor Ort.