28.11.2019 – Tankstellenraub in Hörbranz

28.11.2019 Hörbranz/Vorarlberg. Am 28.11.2019, um 00:10 Uhr, fuhr eine zunächst unbekannte Täterschaft mit einem Fahrrad unmittelbar vor den Eingang einer Tankstelle in Hörbranz und stürmte anschließend vermummt (schwarze Kleidung, Sonnenbrille, Maske) und mit einem Brotmesser bewaffnet in den Tankstellenshop.

Dort bedrohte die Täterschaft die Tankstellenbedienstete unter Vorhalt eines Messers und forderte die Herausgabe von Bargeld. Anschließend begab sich der Täter hinter den Verkaufstresen und entnahm aus der Kassenlade einen Bargeldbetrag.

Im weiteren Verlauf forderte der maskierte Mann von der Bediensteten die Herausgabe weiteren Bargelds aus dem Tresor. Daraufhin folgte diese der Täterschaft die Wechselgeldkassa aus. Nachdem der Täter das Bargeld in seine Kleidungstaschen bzw. den mitgeführten Rucksack steckte, flüchtete er um 00:11 Uhr aus dem Tankstellenshop und fuhr in weiterer Folge mit dem Fahrrad in Richtung Deutschland davon.

Die betroffene Tankstellenmitarbeiterin erlitt durch den Vorfall einen Schock, blieb jedoch sonst unverletzt.

Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit den deutschen Polizeibehörden in Lindau und Friedrichshafen gelang es der Polizei von Friedrichshafen gegen 03:00 Uhr einen tatverdächtigen 16jährigen Jugendlichen in Langenargen festzunehmen. Der Jugendliche zeigte sich im Rahmen der Ersteinvernahme geständig.

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Landeskriminalamt Vorarlberg und der Polizeiinspektion Bregenz in enger Zusammenarbeit mit der Polizei in Friedrichshafen geführt.