2.9.2022 – Brand in Bregenz

3.9.2022 Bregenz/Vorarlberg. Am 2.9.2022, gegen 18:00 Uhr, kam es in einer Wohnung im ersten OG in einem Mehrparteienhaus in der Rheinstraße in Bregenz zu einem Brandereignis.

Vermutlich fing ein defekter Staubsaugerakku, welcher in einer Holzkommode im Eingangsbereich verwahrt wurde, Feuer.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnte eine in dieser Wohnung befindliche Person das Gebäude nicht mehr selbstständig verlassen. Sie musste durch die Steckleiter und die Drehleiter der Feuerwehr geborgen werden.

Durch drei Atemschutztrupps der Feuerwehr konnten keine weiteren Personen mehr in den anderen Wohnungen festgestellt werden. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Vier Personen wurden ins LKH Bregenz eingeliefert. Diese konnten jedoch bereits noch am selben Abend das Krankenhaus verlassen.

Die Brandwohnung ist aufgrund des Sachschadens nicht mehr bewohnbar. Alle anderen Wohnungen des Mehrparteienhauses sind bewohnbar.

Im Einsatz befanden sich elf Fahrzeuge der Feuerwehren Bregenz Vorkloster, Bregenz Rieden, Bregenz Stadt und Hard, die Rettung mit mehreren Fahrzeugen und zwölf Personen, ein NEF, die Bundespolizei sowie die Stadtpolizei. Zudem befanden sich der Bürgermeister der Stadt Bregenz und der Bezirkshauptmann des Bezirks Bregenz vor Ort.

Polizeiinspektion Bregenz