9.4.2021 – Suchaktion in Ranggen

9.4.2021 Ranggen/Tirol. Eine 56-jährige Österreicherin meldete am 9.4.2021, dass ihr 25-jähriger gesundheitlich beeinträchtigter Sohn, seit mittags abgängig sei.

Sofort wurde eine Suchaktion eingeleitet, bei der Polizeikräfte, ein Polizeisuchhund, der Polizeihubschrauber „Libelle“ sowie eine Drohne der Polizei Tirol und die FF Ranggen im Einsatz waren.

Der Mann konnte schließlich erschöpft aber ansonsten unversehrt, gegen 15:10 Uhr, in Ranggen von Mitgliedern der FF Ranggen aufgefunden werden.