8.3.2021 – Unfall mit Pistenraupe im Skigebiet St. Johann in Tirol

9.3.2021 St. Johann in Tirol. Am 8.3.2021, gegen 12:10 Uhr, lenkte ein 33-jähriger Österreicher bei geschlossenem Skibetrieb im Zuge einer Arbeitsfahrt eine Pistenraupe im Bereich der Bergstation der Penzingbahn in Richtung Westen.

Am linken Nebensitz saß ein 43-jähriger Bergbahnmitarbeiter und am rechten Nebensitz ein 42-jähriger Bergbahnmitarbeiter.

Am Schneeschild vorne war ein Arbeitskorb montiert, in dem im linken Eck ein 54-jähriger und im rechten Eck ein 55-jähriger Bergbahnmitarbeiter in stehender Position mitfuhren.

Als die Pistenmaschine in langsamer Vorwärtsbewegung auf griffigem Untergrund war, dürfte der 42-jährige Mitfahrer unbeabsichtigt mit dem linken Ellenbogen auf den „NOT-AUS“ Schalter der Maschine gekommen sein, wodurch das Pistengerät abrupt stoppte.

Während sich der 54-Jährige im Korb noch halten konnte, wurde der 55-Jährige aus dem Arbeitskorb geschleudert und kam auf der Piste bewusstlos zu liegen.

Der 55-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit Verdacht auf Gehirnerschütterung mit dem NAH C4 in das BKH St Johann iT geflogen.