6.12.2017 – Raub in Innsbruck

6.12.2017 Innsbruck/Tirol. Ein bislang unbekannter Täter riss am 6. Dezember 2017, gegen 07:00 Uhr, in Innsbruck, Kreuzung Museumsstraße mit dem Burggraben, einer 17-jährigen Schülerin mit massiver Gewalt die umgehängte Handtasche herunter.

Noch neben der Schülerin entnahm der Täter die darin befindliche, gelb/schwarz gemusterte Geldbörse und warf die Handtasche in ein nahestehendes Gebüsch.

Anschließend flüchtete der Mann die Museumstraße entlang und folglich in die Maria-Theresien-Straße.

WERBUNG:

In der Geldbörse befand sich ein niedriger, zweistelliger Eurobetrag. Die Schülerin wurde durch den Vorfall nicht verletzt.

Beschreibung des Täters:

Männlich, Ca. 170 cm bis 175 cm groß, breite Schultern, wirkte sportlich, bekleidet mit blauer Jeans, schwarzer bis Mitte Oberschenkel reichender glatter Winterjacke, schwarze (gehäkelte) Wollmütze, trug eine Art Laptoptasche

Allfällige Zeugen des Vorfalles werden ersucht, sich beim Journaldienst des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Innsbruck, 059133/75-3333 telefonisch zu melden.