4.4.2021 – Eingriff in fremdes Jagdrecht in Aschau

5.4.2021 Aschau/Tirol. Am 4.4.2021, um 16:35 Uhr, wurden durch den Berufsjäger in einem Jagdgebiet in Brandenberg/Aschau zwei dort abgestellte PKWs festgestellt.

Bei der Kontrolle durch die Polizeibeamten stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen 19 und 22-jährigen rumänischen Staatsbürger handelte, die sich ohne ersichtlichen Grund im Wald aufhielten.

Da sich die Männer jedoch verdächtig verhielten, wurde ein PKW Lenker beim Verlassen des Waldes um 19:50 Uhr angehalten und kontrolliert.

Es konnten dabei 20 Hirschgeweihe (Abwurfstangen) aufgefunden werden, die in weiterer Folge dem Berufsjäger übergeben wurden.

Gegen die Verdächtigen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft Innsbruck erstattet.