31.7.2020 – Bergunfall am Pillberg

1.8.2020 Tirol. Am 31.7.2020, um 13.00 Uhr, meldete eine 77-jährige deutsche Staatsbürgerin, dass ihr 79-jähriger Ehemann vom Schwammerlsuchen am Pillberg nicht nach Hause gekommen sei.

Im Zuge der Suche nach dem Mann konnte dieser gegen 17:45 Uhr in einem steilen Waldgebiet schwer verletzt aufgefunden werden.

Der Mann war ca. 20 m weit abgestürzt und wurde zwischen zwei Bäumen eingeklemmt.

Nach Erstversorgung durch den Notarzt konnte der Mann mithilfe der Bergrettung und der Feuerwehr Pill geborgen werden und wurde in das BKH Schwaz verbracht.