30.12.2020 – Unfall in Untermieming

31.12.2020 Untermieming/Tirol. Am 30.12.2020, gegen 21:38 Uhr, stellte eine Zivilstreife der Polizei im Gemeindegebiet von Mieming auf einer Gemeindestraße eine massive Geschwindigkeitsüberschreitung eines Personenkraftwagens fest.

Ein 23-jähriger Lenker aus dem Bezirk Imst fuhr mit seinem PKW auf der Gemeindestraße mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 110 km/h.

Die Zivilstreife versuchte den PKW mittels eingeschalteten Blaulicht und Folgetonhorn anzuhalten. Dies wurde vom Lenker offensichtlich ignoriert.

Der Lenker setzte seine Fahrt in Fahrtrichtung Süden fort.

In Untermieming prallte der PKW folglich aufgrund der hohen Geschwindigkeit in einer Rechtskurve geradeaus in einen Baukran.

Bei dem Unfall entstand am Fahrzeug ein Totalschaden. Der Lenker blieb offensichtlich unverletzt. Er war weder durch Alkohol, noch durch Drogen beeinträchtigt.

Dem 23-Jährigen wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Silz