3.7.2021 – Tödlicher Bergunfall in Flaurling

4.7.2021 Flaurling/Tirol. Am 3.7.2021, gegen 09:30 Uhr, starteten ein 50-jähriger Österreicher und dessen 51-jähriger Freund (ebenfalls österreichischer Staatsangehöriger) von der Inzinger-Alm aus zu einer gemeinsamen Wanderung zum Brechten und anschließend über den langen Sattel in Richtung Süden.

Auf Höhe des Blockwerks zum „Hohen Bremstall“ hielten sie an, machten dort eine Rast und gingen anschließend wieder in Richtung Brechten.

Nach einem Schneefeld, welches sie umgingen, bogen sie nach rechts im weglosen, freien, alpinen Gelände ab und wollten gegen 14:00 Uhr dort in Richtung Osten zur Inzinger-Alm absteigen.

Als der 51-Jährige, welcher vorausging, um ein Eck schaute, ob dort ein weiterer Abstieg möglich sei, hörte er hinter sich plötzlich einen Schrei.

Er begab sich sofort zurück zu seinem Begleiter, musste jedoch feststellen, dass dieser ca. 20 Meter (10 Höhenmeter) über steiles, mit Felsen durchsetztes Gelände abgestürzt war.

Der 51-Jährige stieg sofort zu seinem Freund ab, konnte bei ihm jedoch keinerlei Vitalfunktionen mehr feststellen, setzte den Notruf ab und wartete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Diese konnten nur mehr den Tod des 50-Jährigen feststellen.