3.11.2021 – Unfall in Hall in Tirol

4.11.2021 Hall in Tirol. Am 3.11.2021 um 19:16 Uhr kam es auf der Kreuzung am Unteren Stadtplatz in Hall in Tirol zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden zwischen einem Linienbus und einem PKW.

Ein 48-jähriger bosnischer Staatsangehöriger lenkte einen PKW auf der Pfannhausstraße Richtung Westen. Im Fahrzeug befand sich noch sein 23-jähriger Sohn als Beifahrer.

Zur gleichen Zeit lenkte ein 58-jähriger Österreicher einen Linienbus auf der B171 Richtung Westen und wollten nach links in die B171a einbiegen. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Da es sich um eine Werksfahrt handelte, befanden sich keine Passagiere im Bus.

Alle drei Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das LKH Hall eingeliefert.

Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme musste der Verkehr teilweise gesperrt werden.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens kam es dadurch zu umfangreichen Stauungen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Hall in Tirol