28.9.2019 – Unfall in Kematen

28.9.2019 Kematen/Tirol. Am 28. September 2019, gegen 07:15 Uhr, lenkte ein deutscher Staatsbürger (50) einen PKW auf der A 12 im Gemeindegebiet von Kematen in Richtung Innsbruck, als er aus bisher unbekannter Ursache über den rechten Fahrbahnrand in den leicht abfallenden Böschungsgraben geriet.

Das Auto wurde dabei ausgehoben, kam ins Schleudern, schlitterte quer über die Fahrbahn und kam nach einem Anprall an der Leitschiene schwer beschädigt auf dem zweiten Fahrstreifen stark beschädigt zum Stillstand.

Der Lenker sowie zwei im Auto mitfahrende Frauen (50 und 44) sowie ein Kind (12) wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und wurden von der Rettung in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert.