26.12.2020 – Unfall mit Motorschlitten in Kappl

27.12.2020 Kappl/Tirol. Am 26.12.2020, um 09:30 Uhr, lenkte ein 51-jähriger Österreicher einen Motorschlitten auf der Rodelbahn der Bergbahnen Kappl talwärts.

Auf dem Sozius fuhr ein 54-jähriger Österreicher mit.

Im Bereich „Wolfsgruben“ verlor der 51-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve die Herrschaft über den Schlitten, durchbrach eine Holzbande, prallte gegen einen in Fluchtrichtung stehenden Baum und stürzte in weiterer Folge rund vierzehn Meter in steiles Waldgelände ab.

Der 54-jährige Mitfahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und mit einem anderen Motorschlitten zum diensthabenden Arzt gebracht.

Der 51-jährige Lenker blieb unverletzt.

Da ein technisches Gebrechen am Motorschlitten nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde dieses auf Anordnung der Staatsanwaltschaft für eine allfällige technische Untersuchung durch einen Sachverständigen sichergestellt.

Weitere Erhebungen sind im Gange.