23.12.2020 – Verdacht des Raubes und der Nötigung in Innsbruck

24.12.2020 Innbruck/Tirol. Ein 37-jähriger marokkanischer Staatsbürger wird verdächtigt einem 23-jährigen somalischen Staatsbürger am 23.12.2020, um 22:35 Uhr, im Bereich des Südtiroler Platzes in Innsbruck einen 50.- Euro Geldschein entrissen und ihn in weiterer Folge mit einem Messer bedroht und genötigt zu haben, um ihn an einer Verfolgung zu hindern.

Der Verdächtige wurde festgenommen und zur weiteren Vernehmung in das Polizeianhaltezentrum überstellt.