2.12.2018 – Unfall bei Reutte

3.12.2018 Reutten/Tirol. Während ein 52-jähriger polnischer Staatsangehöriger am 2.12.2018, gegen 13:50 Uhr, abseits der B179 im Freiland der Marktgemeinde Reutte seine Notdurft verrichtete und sich etwas von seinem Fahrzeug entfernte, setzte sich sein PKW trotz zum Teil angezogener Handbremse am dort leicht abschüssigen Parkplatz „Postwiese“ selbständig in Bewegung.

Das Fahrzeug querte herrenlos die B179 Fernpassstraße, im Anschluss rollte es über die Straßenböschung auf die darunterliegende „Postwiese“ und kam ca. 150 Meter unterhalb der B 179 in einem dort befindlichen Waldstück an einem Holzzaun zum Stillstand.

Nachdem der Fahrzeugbesitzer von diesem Vorfall nichts mitbekam, ging er davon aus, dass jemand sein Fahrzeug entfremdete. Deshalb erstattete er auf der PI Reutte die Anzeige darüber.

WERBUNG:

Daraufhin wurden entsprechende Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, in deren Verlauf das Fahrzeug gegen 15:55 Uhr schwer beschädigt aufgefunden wurde.

Bearbeitende Dienststelle: PI Reutte