19.7.2018 – Bergunfall in Kirchdorf

19.7.2018 Kirchdorf/Tirol. Eine 3er-Seilschaft beabsichtigte am 19.07.2018 die Klettertour „Stripsenzahn“ im Gemeindegebiet von Kirchdorf zu durchsteigen.

Dabei stieg ein 27-jähriger Deutscher vor und wurde von seinen Seilpartnern gesichert.

Schon am Beginn der Tour verlor der 27-Jährige den Routenverlauf und beabsichtigte nach einer gekletterten Höhe von ca. 6 Metern wieder nach unten abzusteigen.

WERBUNG:

Der Mann rutschte plötzlich aus und stürzte bis zu seinen Begleitern ab.

Dort schlug er auf dem Gras/Felsband auf und stürzte noch weitere 3 – 4 Meter über mäßig steiles Gelände ab wo er schließlich liegen blieb.

Der 27-Jährige zog sich bei diesem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.