19.11.2018 – Unfall in Polling

20.11.2018 Polling/Tirol. Nachdem ein Busfahrer eines Linienbusses gegen 16:54 Uhr des 19.11.2018 im Ortsgebiet von Polling auf der L11 bei einer Haltestelle angehalten hatte, verließ unter anderem ein 10-jähriges einheimisches Mädchen den Bus und sprang hinter dem Bus auf die Fahrbahn um die Fahrbahn zu überqueren.

In diesem Moment fuhr ein 49-jähriger Einheimischer mit seinem PKW von der entgegengesetzten Richtung am Bus vorbei, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste das Kind mit seiner Fahrzeugfront.

Das Kind schlug zuerst auf der Motorhaube und anschließend auf der Windschutzscheibe des PKWs auf. Anschließend wurde es auf die Fahrbahn geschleudert.

WERBUNG:

Die Verletzte wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem RTW in den Schockraum der Unfallambulanz der Klinik Innsbruck eingeliefert.

Bearbeitende Dienststelle: PI Telfs