18.8.2019 – Bergunfall in Prägraten am Großvenediger

19.8.2019 Prägraten am Großvenediger/Tirol. Am 18.8.2019 war eine 74-jährige Österreicherin im Gemeindegebiet von Prägraten am Großvenediger nördlich des Ortsteiles Bobojach auf einem Wandersteig mit dem Pflücken von Beeren beschäftigt.

Dabei stürzte sie gegen 12:30 Uhr aus unbekannter Ursache über steiles Wiesen-/Waldgelände und in weiterer Folge ca. 10 Meter über teilweise senkrechtes, felsdurchsetztes Gelände insgesamt ca. 30 Meter weit ab.

Die Verunfallte kam im steilen Waldgelände zu liegen – beim Absturz zog sie sich mehrere Frakturen und multiple Prellungen zu.

Gegen 12:55 Uhr hörte eine im Nahbereich befindliche Wanderin die Hilferufe der Verunfallten und setzte einen Notruf ab.

Daraufhin stiegen Mitglieder der Bergrettungsortsstelle Prägraten am Großvenediger in den Bereich der vernommenen Hilferufe auf und konnten gegen 13.55 Uhr die Verunfallte auffinden.

Sie wurde vom Bergrettungs-Personal an der Unfallstelle erstversorgt. Zur Bergung der Verunfallten musste diese von der Bergrettung noch ca. 20 Meter weit abgeseilt werden.

Anschließend wurde sie vom Notarzthubschrauber mittels Tau geborgen und ins Krankenhaus Schwarzach im Pongau geflogen.