18.1.2022 – Rodelunfall in Tux

19.1.2022 Tux/Tirol. Am 18.1.2022, um 14:00 Uhr, rodelte eine 66-jährige Österreicherin in Tux mit einer Leihrodel als letzte einer dreiköpfigen Gruppe über die dortige Rodelbahn talwärts.

Auf der Hälfte der Strecke überholte die 66-Jährige, die keinen Helm trug, zwei weitere Rodler, geriet einige Meter danach über den linken Wegrand der Rodelbahn hinaus und stürzte in weiterer Folge ca. 50 Meter in den Wald ab.

Nachdem die Frau nicht am vereinbarten Treffpunkt eingetroffen war und niemand den Unfall beobachtet hatte, stiegen ihr Ehemann und zwei weitere Personen zu ihr auf.

Es konnte schließlich die Rodel ca. 10 Meter unterhalb des Wegrandes und die verunfalle Frau weitere 40 Meter darunter im Wald liegend aufgefunden werden.

Sie wurde von der Bergrettung geborgen und vom Notarzthubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Schwaz geflogen.