16.7.2021 – Rettungsaktion in St. Leonhard im Pitztal

17.7.2021 St. Leonhard im Pitztal/Tirol. Im Zuge eines „Trailruns“ durch zwei deutsche Staatsbürger (37m und 42w) im hochalpinen Gelände im Gemeindegebiet von St. Leonhard im Pitztal gerieten die Sportler aufgrund von aufziehendem Nebel und Regen unterhalb des Aperen Madatschjoches in felsdurchsetztes Gelände.

Aufgrund von Erschöpfungserscheinungen und Orientierungslosigkeit alarmierten sie die Rettungskräfte.

Im Zuge eines Suchfluges konnte die Besatzung des Polizeihubschraubers Libelle Tirol die Hilfesuchenden auf einem Gratrücken lokalisieren und mittels Tau unverletzt bergen.

Im Einsatz standen 15 Personen der Bergrettung Innerpitztal, 2 Beamte der Polizeiinspektion Wenns und der Polizeihubschrauber Libelle Tirol.

Bearbeitende Dienststelle: PI Wenns