15.8.201 – Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt in Innsbruck

16.8.2021 Innsbruck/Tirol. Am 15.8.2021, gegen 22:00 Uhr, führte eine Polizeistreife der PI Saggen in einem Mehrparteienhaus in Innsbruck, Haydnplatz, eine Amtshandlung gegen einen Mann wegen eines missbräuchlich ausgelösten Feueralarms durch.

Im Zuge der Amtshandlung zog der 29-jährige Österreicher plötzlich eine täuschend echt aussehende Faustfeuerwaffe (Softairwaffe), repetierte diese und richtete den Lauf in Richtung der Beamten.

Die Beamten zogen sich aus Sicherheitsgründen mit gezogener Dienstwaffe zurück, während der Beschuldigte seine Wohnungstüre zuschlug.

Nachdem weitere Polizeistreifen vor Ort eingetroffen waren, ließ sich der Beschuldigte widerstandslos festnehmen.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, es entstand kein Sachschaden.

Es erfolgt Anzeige auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft Innsbruck.