15.2.2020 – Skiunfall im Ötztal

16.2.2020 Tirol. Ein 15-jährige deutsche Staatsangehörige verlor am 15.2.2020, gegen 12:20 Uhr, auf einer Skipiste im Gemeindegebiet von Sölden die Kontrolle über ihre Skier, fuhr in den freien Skiraum und dort geradeaus in Falllinie bergab.

Auf einer im Anschluss kreuzenden Piste schlug sie auf, die Skibindungen öffneten sich und sie stürzte mit dem Kopf voraus ohne Skier ca. 7 m weiter in den dortigen Tiefschnee.

Aufgrund der Neigung kam sie erst nach weiteren ca. 20 m und nur durch Hilfe eines anderen Skifahrers im freien Skiraum zum Stillstand.

Die Frau war kurze Zeit nicht ansprechbar. Sie wurde auf Grund der Exposition durch den NAH Alpin 2 mit dem Tau geborgen und im Anschluss ins Krankenhaus Zams geflogen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Sölden