12.3.2019 – Unfall in Innsbruck

12.3.2019 Innsbruck/Tirol. Am 12.3.2019, gegen 14:20 Uhr, lenkte ein 24-jähriger Österreicher ein Schienenfahrzeug auf der Amraser Straße stadtauswärts.

Während er mit verzögerter Geschwindigkeit in den Haltestellenbereich Leipziger Platz (Amraser Straße / Höhe Haus Nr. 3) einfuhr, betrat ein 17-jähriger Slowene, trotz abgegebenen Warnsignals, den Schienenbereich und beabsichtigte denselben von Norden kommend in Richtung Süden zu überqueren.

Abgelenkt durch sein Smartphone bemerkte er das Herannahen des Schienenfahrzeuges offensichtlich nicht und prallte folglich mit dem Kopf gegen die seitliche (linksseitige) Windschutzscheibe des sich noch in Bewegung befindlichen Schienenfahrzeuges.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand zog sich der 17-Jährige leichte Kopfverletzungen zu.

Um den genauen Unfallhergang erheben zu können ersucht die Verkehrsinspektion Innsbruck Wilten um zweckdienliche Hinweise von allfälligen Zeugen.

Bearbeitende Dienststelle: VI Innsbruck-Wilten