11.3.2018 – Raub in Innsbruck

11.3.2018 Innsbruck/Tirol. Am 11.3.2018, um 09.25 Uhr, erstattete ein 24-jähriger somalischer Staatsangehöriger in der Polizeiinspektion Innsbruck-Bahnhof die Anzeige, dass er am 10.3.2018, gegen 17.00 Uhr, in der Kapuzinergasse von einem Unbekannten (laut Angaben des Opfers vermutlich russischer Staatsangehöriger) beraubt worden sei.

Der 24-Jährige saß mit Freunden und dem späteren Täter auf einer Sitzbank und konsumierte mit diesen Alkohol.

Plötzlich versetzte ihm der Unbekannte grundlos und ohne Vorwarnung einen Faustschlag ins Gesicht. Durch den Faustschlag stürzte der Mann von der Sitzbank zu Boden und wurde im Bereich des rechten Auges verletzt.

WERBUNG:

Im Anschluss zog ihm der unbekannte Täter noch das Handy aus der Jackentasche und flüchtete.

Der Verletzte Somalier wurde von der Rettung in die Klinik Innsbruck gebracht.

Die Fahndung nach dem Täter verlief bisher erfolglos.