Schwerer Diebstahl durch eine 24h Pflege in der Steiermark

21.8.2022 Hausmannstätten/Steiermark. Eine 56-Jährige 24h Pflege wird beschuldigt im Zeitraum zwischen Juli und August 2022 mehrere Diebstähle am Vermögen eines Pflegepatienten begangen zu haben. Dabei wurde angeblich auch eine fünfstellige Summe an Bargeld gestohlen.

Die aus Kroatien stammende 24h-Pflegerin wird von einem 79-jährigen Pflegepatienten des schweren Diebstahls bezichtigt. So habe die Frau, laut den Aussagen des Opfers gegenüber der Polizei, im angegebenen Zeitraum eine Aktentasche mit einer fünfstelligen Summe an Bargeld, sowie mehrere kleinere Beträge aus einer Kommode gestohlen.

Das Opfer meint dies auch beweisen zu können, da er einige der Geldscheine mit Farbe markiert habe. Ebenso konnte der letzte Diebstahl mit einer Kamera aufgezeichnet werden.

Die vermeintliche Täterin war bei der polizeilichen Einvernahme nicht geständig und wurde von der Staatsanwaltschaft wegen schweren Diebstahls auf freiem Fuß angezeigt.