9.4.2018 – Brand in Graz

9.4.2018 Graz/Steiermark. Montagvormittag, 9. April 2018, geriet ein vor einem Einfamilienhaus abgestellter Tisch in Brand. Bevor die Flammen gänzlich auf das Wohnhaus übergriffen, konnten sie gelöscht werden.

Gegen 09.05 Uhr beorderte die Landesleitzentrale der Polizei eine Streife der Polizeiinspektion Andritz zu einem vermutlichen Wohnhausbrand.

Beim Eintreffen der Streife am Vorfallort bemerkten die Polizisten einen Mann, der gerade einen vor dem Wohnhaus abgestellten, brennenden Tisch zu löschen versuchte.

WERBUNG:

Die kurz darauf eintreffende Berufsfeuerwehr Graz, im Einsatz mit 28 Mann, übernahm die Brandbekämpfung und konnte das Feuer in kürzester Zeit löschen.

Weiters wurden Teile der beschädigten Hausfassade von der Feuerwehr vorsorglich entfernt. Personen wurden keine verletzt, es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Die vorläufige Brandursachenermittlung ergab, dass eine brennende Kerze, die in einer Laterne auf dem Tisch abgestellt worden war, vermutlich den Brand ausgelöst haben dürfte.