9.3.2019 – Motorradunfall in Graz

10.3.2019 Graz/Steiermark. Ein 38-jähriger Motorradlenker verletzte sich Samstagvormittag, 9. März 2018, bei einem Beschleunigungsduell unbestimmten Grades. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Gegen 09:30 Uhr waren der 38-jährige Motorradlenker aus Graz und der 48-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf der Kärntner Straße stadtauswärts unterwegs.

Beim Kreuzungsbereich mit der Wetzelsdorfer Straße kamen beide als erste Fahrzeuge an der dortigen Ampel aufgrund des ausgestrahlten Rotlichtes nebeneinander zum Stillstand.

Bei grünem Ampellicht folgte zwischen den beiden Fahrzeuglenkern ein sogenanntes Beschleunigungsduell, bei dem der Motorradlenker nach etwa 400 Metern vermutlich aufgrund der nassen Fahrbahn und der überhöhten Geschwindigkeit zu Sturz kam.

Der 38-Jährige blieb mit Verletzungen unbestimmten Grades auf dem Gehsteig liegen. Zeugen des Vorfalls verständigten sofort die Einsatzkräfte.

Der Motorradlenker wurde ins UKH Graz überstellt und stationär aufgenommen. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Aufgrund der unterschiedlichen Angaben der Beteiligten sucht die Polizei nun nach Zeugen des Verkehrsunfalls.

Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang sind an die Verkehrsinspektion Graz 1 unter 059133/65-4110 erbeten.