9.2.2021 – Brand in Graz

10.2.2021 Graz/Steiermark. Dienstagnachmittag, 9. Februar 2021, kam es in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus zu einem Brand. Ein 47-Jähriger erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Gegen 14:40 Uhr dürfte ein 47-jähriger Grazer in seiner Wohnung eine Zigarette in den auf der Couch abgestellten Aschenbecher abgelegt und sich anschließend in die Küche begeben haben.

Die Zigarette dürfte in der Zwischenzeit auf die Couch gefallen sein und diese sowie in der Nähe befindliche Möbel und Elektrogeräte in Brand gesetzt haben.

Ein Rauchmelder im Stiegenhaus löste letztlich den Brandalarm bei der Berufsfeuerwehr Graz aus, die den Brand rasch unter Kontrolle bringen konnte.

Der 47-Jährige wurde mit einer Rauchgasvergiftung in das LKH West gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Die genaue Schadenshöhe steht bislang noch nicht fest. Während der Rettungsarbeiten war ein Teilbereich der Triester Straße zur Gänze gesperrt.