8.7.2018 – Brand in St. Stefan ob Leoben

8.7.2018 St. Stefan ob Leoben/Steiermark. In der Nacht zum Sonntag, 8. Juli 2018, brach aus bislang unbekannter Ursache ein Brand bei einem Wirtschaftsgebäude aus. Dieses brannte vollständig nieder. Verletzt wurde niemand.

Gegen 00:50 Uhr bemerkte eine Bewohnerin des landwirtschaftlichen Anwesens einen Brand eines Mistkübels und verständigte ihren im selben Haus wohnenden Schwiegervater.

Der Mülleimer war in einer Müllinsel, die direkt an das Wirtschaftsgebäude angebaut war, untergebracht.

WERBUNG:

Noch während der selbständigen Löschversuche wurde die Feuerwehr verständigt.

Der Brand griff durch einen wilden Weinstrauch auf das Wirtschaftsgebäude über, dass völlig niederbrannte.

Durch das rasche und engagierte Eingreifen der Feuerwehren, die mit 18 Fahrzeugen und 65 Einsatzkräften die Löscharbeiten vornahmen, wurde ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindert.

Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt.

Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.

Die Brandursachenermittlungen werden in den nächsten Tagen von Brandsachverständigen vorgenommen.